Suche
  • gen-plus

Gen-Plus investiert in e-Health


Der Pharma-Markt wird sich in den kommenden Jahren neu ordnen. Zukünftig wird nicht mehr das Unternehmen im Markt erfolgreich sein, das lediglich Arzneimittel entwickelt, herstellt und vermarktet, sondern vielmehr dasjenige Pharmaunternehmen, das darüber hinaus mit dem Patienten und den ihn unterstützenden Personen und Organisationen vernetzt ist und maßgeschneiderte Lösungen für deren individuelle Bedürfnisse bei der Therapieoptimierung im Sinne einer personalisierten Medizin anbietet. Dem Patienten wird für ihn nachvollziehbar vermittelt, dass er zuverlässig und gut begleitet wird.

Gen-Plus wird daher zukünftig das Engagement im Bereich e-Health steigern und zusammen mit Partnern und Auftraggebern neue F&E Projekte im Bereich e-Health ins Portfolio nehmen. Die Investition in die 3D-Drucktechnologie ist ein Beitrag, der in diese Richtung geht. Hier wird das Ziel verfolgt, den 3D-Druck von Arzneimitteln – wie er bereits 2015 von der FDA für ein Arzneimittel zugelassen wurde – in personalisierter Form weiter zu entwickeln. Gen-Plus sieht im 3D-Druck für Pharmafirmen eine zukunftsweisende Plattform, die es ermöglicht, mit dem Patienten in Verbindung zu treten und ihm das Drucken seiner individuellen Arzneimittelkombination in der individuell angepassten Dosisstärke zu ermöglichen.

Hierzu forscht Gen-Plus gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern aus dem IT- sowie dem Ingenieur-Bereich und ist auf dem Weg, hier auch Schutzrechte zu generieren.


0 Ansichten